Datenschutz

Das Thema Datenschutz ist kein Einfaches, gerade wenn es sich um Dinge wie Smartphones dreht – Geräte, die quasi alles von uns wissen und stets mit ihren Herstellern in Kontakt stehen. Microsoft hat insbesondere seit der Veröffentlichung von Windows 10 nicht den besten Ruf bezüglich der „Datensammelei“, allerdings zumindest teilweise zu Unrecht.

Derart umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten zum Datenschutz findet man bei anderen Plattformen kaum. Nachfolgend finden Sie zu jedem Unterpunkt eine kurze Erklärung, dieses Kapitel ersetzt allerdings nicht den Blick in Microsofts Datenschutzbestimmung beziehungsweise der etwas einfacher verständlichen Windows 10 und Datenschutz FAQ.

Position

Hier können zentral alle Einstellungen zur Positionsortung des Smartphones angepasst werden. Die Ortung kann dabei komplett deaktiviert und der Positionsverlauf gelöscht werden.

Zudem lässt sich für jede App separat festlegen, ob diese Zugriff auf die Positionsdaten erhält.

Hintergrund-Apps

Unter diesem Menüpunkt können Sie festlegen, welche Apps auch im Hintergrund noch weiterlaufen und z.B. Benachrichtigungen senden dürfen. Das Deaktivieren einer App kann aus Datenschutzsicht sinnvoll sein und man spart zudem Strom.

Zubehör-Apps

Hier können Einstellungen für Apps von mit dem Telefon verbundenem Zubehör wie z.B. dem Microsoft Band oder anderen Fitnesstrackern vorgenommen werden. Unter anderem lässt sich konfigurieren, welche Arten von Benachrichtigungen diese Geräte anzeigen dürfen.

Werbe-ID

Die Werbe-ID kann von Apps benutzt werden, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Dabei wird auch festgehalten und ausgewertet, welche Anwendungen Sie sonst noch nutzen. Sollten sie dies nicht wünschen, können Sie die Werbe-ID zurücksetzen oder die Verwendung einer derartigen Kennung komplett deaktivieren.

Kamera, Mikrofon, Bewegung, Kontoinformationen, Kontakte, Kalender, Anrufliste, Email, Messaging, Funkempfang

Für all diese Punkte kann im entsprechenden Einstellungsmenü ausgewählt werden, welche Apps auf die entsprechende Funktion Zugriff hat. Zudem kann die Verwendung für alle Apps mit einem Schalter untersagt werden.

Sprache, Freihand & Eingabe

Um Funktionen wie Handschriften- und Spracherkennung zu verbessern, müssen gewisse Daten gesammelt und analysiert werden. Hiervon profitieren Dienste wie Cortana, die Sie dadurch „besser kennenlernen“.

Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie das Sammeln dieser Daten untersagen, hierdurch wird allerdings auch die Diktatfunktion von Cortana deaktiviert.

Weitere Geräte

Unter „Weitere Geräte“ können Einstellungen für Geräte vorgenommen werden, die nicht explizit mit dem Telefon (z.B. über Bluetooth) gekoppelt wurden. Die können beispielsweise Projektoren oder Fernseher sein, auf die das Telefon projiziert wird.

Feedback und Diagnose

Windows 10 Mobile meldet standardmäßig gewisse Informationen z.B. zu Fehlern oder Nutzung des Telefons an Microsoft. Allerdings haben Sie auch hier die Möglichkeit, sowohl die Häufigkeit dieser Berichte als auch die Menge an Details zu Ihrem Gerät anzupassen oder das Senden von Feedback komplett zu unterbinden.

Kommentar verfassen